Starker Kampf wurde nicht belohnt

Starker Kampf wurde nicht belohnt

1. Mannschaft 04.10.2021

Niederlage gegen den Klassenprimus zu hoch ausgefallen

Gegen den punktverlustfreien Tabellenführer aus Marialinden versuchte es der FC aus einer kompakten Defensive im 5 - 4 - 1 System heraus. Wiederum fielen zahlreiche Stammkräfte aus, so dass einige Akteure ohne Spielpraxis bzw nach Verletzungen in die Startelf rückten. Bei Marialinden saß Toptorschütze Christoph Jumpertz zunächst auf der Bank.

Marialinden übernahm sofort die Initiative und hatte viel Ballbesitz, ohne zwingend zu werden. Es dauert jedoch lediglich bis zur 12. Minute, ehe der Schiedsrichter zur Verwunderung aller Richtung Mittellinie zeigte. Eine klare Abseitsstellung (Spieler befand sich an der Torauslinie) wurde nicht geahndet. Demnach lief der FC einem frühen Rückstand hinterher und setzte weiter auf Konterfussball. Kurz vor der Pause dann eine gute Freistossmöglichkeit. Marvin Kopp setzte diesen jedoch knapp über das Tor. Mit 0:1 ging es dann in die Halbzeit, zu der Reda Fahim eingewechselt wurde und für Entlastung nach vorne sorgen sollte. Die Blau-Weißen zeigten zumindest in kämpferischer Hinsicht eine gute Teamleitung und wurde in der Offensive stärker. Hamza Ghalgaoui brach ein ums andere Mal links durch und hatte binnen 2 Minuten zwei riesen Chancen zum Ausgleich. Zunächst rettete ein Abwehrspieler in höchster Not für seinen überspielen Torwart, beim anschließenden Eckball und dem Kopfball über den Torwart hinweg, wurde dieser noch von der Linie geköpft. Im Gegenzug dann das 0:2 durch den eingewechselten Jumpertz per Distanzschuss, welcher unhaltbar im unteren Eck einschlug.

Als sich dann der eingewechselte Reda Fahim zu einem Frustfoul hinreißen ließ und in der Folge die rote Karte in einer insgesamt fair geführten Partie sah, war das Spiel entschieden. Er traf seinen Gegenspieler mit offener Sohle am Brustkorb. Es gab keine zwei Meinungen, dass dieser Platzverweis gerecht war. Im Anschluss erhöhte Jumpertz mit einem lupenreinen Hattrick auf 0:4, den Schlusspunkt setzte Kraus in der Nachspielzeit.

Alles in allem war es ein verdienter Sieg für Marialinden, jedoch fiel das Ergebnis für die tapfer kämpfenden Gummersbacher zu hoch aus. In der Phase, wo man mutiger wurde, fiel prompt die Vorentscheidung. Nach dem Platzverweis konnte man nach vorne für keine Entlastung mehr sorgen. Fahim hat dem Team damit einen Bärendienst bewiesen.

In den nächsten Wochen wird es für den FC darauf ankommen, dass mit und mit die verletzten Spieler zurückkehren, um letztendlich wieder in die Erfolgsspur zu geraten.

1. FC Gummersbach

0 : 5

TuS Marialinden 3

Sonntag, 3. Oktober 2021 · 15:00 Uhr

Kreisliga C 5 · 07. Spieltag

Schiedsrichter: Dirk Altemeier Zuschauer: 50

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.